#1

Bildbreite am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Objektive 22.07.2016 13:39
von Sboernemeyer • 151 Beiträge | 538 Punkte

Hi zusammen,
Mein alter Meister hat immer gesagt: wer misst misst Mist, wer viel misst misst viel Mist ...
Er sollte wieder einmal Recht haben.

Angetreten sind zum Messvergleich (BB am Objektmikrometer in 0,1mm Schritten:

1. CANON Macro Foto Lens 20mm f3.5
2. ZEISS Luminar 16mm
Je ohne und einmal mit RAYNOX-DCR250 als Tubuslinse.

Bei einer minimalen Auszugslänge (Balgen mit Adaptern bis Sensorebene) habe ich 147,25mm
Bei 1. lese ich ohne 46 Teilstriche = 4,6mm, und mit Tubuslinse 44 = 4,4mm BB
Bei 2. ohne 34 = 3,4mm, mit 37 =3,7mm. <-- die BB nimmt ab MIT Tubuslinse

Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Frage: Tubuslinse Ja oder Nein für das jeweilige Objektiv.

Photare (z.b. 25mm) werden ja gerne mit der Raynoxlinse kombiniert

Glück auf!
Sven



zuletzt bearbeitet 22.07.2016 13:52 | nach oben springen

#2

RE: Bildbreite am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Objektive 22.07.2016 14:05
von Rainer Ernst • 457 Beiträge | 1133 Punkte

Hallo Sven,
wer viel misst misst Mist.
Wer nix weiß, weiß nix.
Das ist normal, dass mit der Raynox die BB kleiner wird.
Was macht die Raynox-Linse? Sie erhöht die Auflösung. Und warum macht sie das? weil sie die Brennweite des ersten Objektivs verkürzt. Dadurch steigt geringfügig die N.A.
Das hat zur Folge, dass die Vergößerung zunimmt und dadurch die BB kleiner wird.
Zu beachten !
Die Raynox muss so nah wie möglich an das Objektiv.

Gehts dir jetzt wieder besser?

Gruß
Rainer



zuletzt bearbeitet 22.07.2016 14:07 | nach oben springen

#3

RE: Bildbreite am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Objektive 22.07.2016 14:10
von Sboernemeyer • 151 Beiträge | 538 Punkte

Danke
Beide Linsen verhalten sich allerdings unterschiedlich

Das macht mich stutzig

Bleibt zu klären: beide Linsen MIT Raynox als Tubuslinse?

Gut allein für den Auflösungsgewinn von 10-20 % sollte das obsolet sein

Und nein: mir geht es leider nicht besser (mit der Antwort schon)

Liege aber schon tagelang flach :(


nach oben springen

#4

RE: Bildbreite am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Objektive 22.07.2016 15:44
von Rainer Ernst • 457 Beiträge | 1133 Punkte

Hallo Sven,
bei beiden Objektiven lohnt sich der Einsatz der Raynoxlinse.
Das ist mit dem Auflösungstest messbar.
Wünsche Dir gute Besserung.
Gruß
Rainer


nach oben springen

#5

RE: Bildbreite am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Objektive 22.07.2016 19:29
von Sboernemeyer • 151 Beiträge | 538 Punkte

Danke
Also kann man die Raynox als immer drauf Linse darauflassen :)
Nützt ja in jedem Fall


nach oben springen

#6

RE: Bildbreite am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Objektive 22.07.2016 22:39
von Rainer Ernst • 457 Beiträge | 1133 Punkte

Hallo Sven,
das gilt aber nur für die kürzeren Brennweiten Größer 40mm ist der Effekt nicht mehr, oder nur gering da. Im Notfall ausprobieren
Gruß
Rainer


nach oben springen

#7

RE: Bildbreite am Balgen: ohne und mit Tubuslinse

in Objektive 22.07.2016 23:07
von Edgar Müller • 49 Beiträge | 1052 Punkte

beim 63 und 100er Luminar macht die Ranox, nach meinen Erfahrungen, keinen Sinn, da die Fotos dadurch schlechter werden.

Gruß Edgar


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erich Schimek
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 408 Themen und 1078 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen