#1

Hilfsdiagramme

in Arbeitsablauf,Workflow 08.11.2016 15:03
von Volker Betz • 24 Beiträge | 116 Punkte



Hallo,
Diagramme sind ein technisches Hilfsmittel, das manche Berechnung erspart und einen schnellen Überblick bietet. Hier nun ein Diagramm an dem man schnell ablesen kann welche Objektivbrennweite man für eine bestimmte Bildbreite an einem Balgen oder Schiebetubus benötigt. Für die Unendlich-Objektive sind die Vergrößerungsfaktoren eingetragen.
Ich würde gerne wissen ob eine solche Tabelle hilfreich ist.

Grüße

Volker

In der Anlage noch als PDF


Dateianlage:


zuletzt bearbeitet 08.11.2016 15:04 | nach oben springen

#2

RE: Hilfsdiagramme

in Arbeitsablauf,Workflow 08.11.2016 16:48
von Rainer Ernst • 696 Beiträge | 1643 Punkte

Hallo Volker,
kannst du auch noch den unteren Bereich separat zoomen?
Ich denke für die Fotografen jenseits 5:1
Da wird kaum jemand auf BB über 15mm kommen.

Gruß
Rainer


"Die Erinnerung an gute Qualität hält länger als die kurze Freude über einen niedrigen Preis°
nach oben springen

#3

RE: Hilfsdiagramme

in Arbeitsablauf,Workflow 08.11.2016 18:29
von Volker Betz • 24 Beiträge | 116 Punkte

Hallo Rainer,

ich denke darüber nach wie ich das mache. Bei den Objektiven über 5-fach sind eigntlich nur die hoch farbkorrigierten unendlich Objektive brauchbar. Die Endlich-Objektive sind durch Ihre DIN-Fassung in der Apertur begrenzt, das sieht man schon am 25mm Luminar das eigentlich statt 0,15 eine Apertur von 0,20 haben müßte,

Bei den Unendlich Objektiven kann man aber so einfach die Bildbreite (oder Höhe) nicht berechnen, da geht auch die Brennweite der Tubuslinse ein und die Adapter eingebaut sind.


Das Diagramm für die 5:1 und mehr Freaks müßte man separat machen.

Ich habe da eine Idee: Die Linsenkombinationsformel.

Mal sehen.

Grüße

Volker


nach oben springen

#4

RE: Hilfsdiagramme

in Arbeitsablauf,Workflow 09.11.2016 16:23
von Volker Betz • 24 Beiträge | 116 Punkte

Hallo,

Ich habe noch ein Hilfsdigramm für den Extrem-Makrobereich gebastelt. Will man hier nicht nur mehr Vergrößerung sondern auch höhere Auflösung landet man früher oder später bei den M Plan Apo Objektiven mit entsprechender Apertur und sehr großen Bildstapeln.



Die Art von Objektiven kann man mit einer Raynox M250 als Tubuslinse verwenden. Interessanterweise benötigt ,am auch mit dem Raynox 250 das nur 125 mm Brennweite hat die 200 mm Bildweite um die gekennzeichnete Vergrößerung zu erhalten.

Die Unendlich Objektive haben keine bildseitige Brennweite, ein ungefähres Brennweiten-Äquivalent kann man mit der Formel für Linsenkombnationen ermitteln.

Brennweite Tubuslinse
--------------------------------- = Vergrößerung
Brennweite Objektiv x

Danach hat ein 10 X Mitutoyo eine Äquivalentbrennweite von ~ 20 mm .

Allerdings kann man so nur ungefähr die Bildbreite berechnen, ich habe es deshalb mit einem Objektmikrometer beim 10 X gemessen.
Die Werte für 5x und 10 x sind extrapoliert.

Grüße

Volker



zuletzt bearbeitet 09.11.2016 19:03 | nach oben springen

#5

RE: Hilfsdiagramme

in Arbeitsablauf,Workflow 09.11.2016 19:09
von Rainer Ernst • 696 Beiträge | 1643 Punkte

Hallo Volker,
wie weit machst du die Raynox vom Objektiv weg? Nach einer Formel von Mitutoyo haben wir mal 70 mm gerechnet. Ich weiß, dass der Strahlengang ja parallel ist. Aber die Vergößerung ändert sich auch durch verändern des Abstandes zwischen Objektiv und Tubuslinse.
Die Raynoxlinsen haben die Marktbezeichnung DCR-150 und DCR-250
Gruß
Rainer


"Die Erinnerung an gute Qualität hält länger als die kurze Freude über einen niedrigen Preis°
nach oben springen

#6

RE: Hilfsdiagramme

in Arbeitsablauf,Workflow 09.11.2016 20:34
von Volker Betz • 24 Beiträge | 116 Punkte

Hallo,
der Abstand ist bei mir 12 mm. Die 70 mm sind das empfohlene Maximum.
Meine Adaption ist: Objektiv, Blende, Adapter auf M49, Raynox M-250, Adapter von M43 auf T2 und T2 auf Nikon, da ich einen Nikon Balgen an Canon Kamera verwende.
So sieht das aus:

Auf meiner Linse steht M-250, mag sein dass sie es anders anbieten.
Man kann aber raynox auch revers verwenden, das ist ein symmetrischer Achromat, soweit ich das weiß.

Grüße

Volker


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 611 Themen und 1584 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen