#1

Hallo aus der Schweiz

in Mitglieder stellen sich vor 08.12.2017 12:54
von H.-J. Fritsch • 58 Beiträge | 242 Punkte

Ich heisse Hans-Jörg, werde aber allgemein nur Jörg genannt. Ich bin 58 Jahre alt, gebürtiger Hannoveraner und mich hat es 2007 in die Schweiz verschlagen (da steckt eine Schweizerin dahinter ). Beruflich arbeite ich in einem Rechenzentrum in Bern als Produktionsplaner, wohne aber in der Nähe von Basel.

Ich fotografiere seit 1976, erst mit Minolta und dann bis ca. 2004 mit Nikon. In der analogen Zeit hatte ich auch kleines Hobby-Labor für SW und Farbe. Mit der beginnenden Digitalisierung habe ich erst einmal einen Nikons KB Scanner gekauft und meine Negative digitalisiert. Später kam eine Kompaktknipse dazu (Olympus C-3030) und in 2004 eine Minolta A1. 2006 habe ich mit dann meine erste Nikon DSLR gekauft um 2014 komplett auf Olympus zu wechseln, wo ich 2013 erste Käufe für ein Zweitsystem getätigt habe. Das hatte aber zur Folge, dass der schwere Nikon-Krempel im Schrank blieb und 2014 komplett verkauft wurde.

Meine jetzige Kameraausstattung sieht so aus: Olympus Pen E-P1, OMD E-M5.1, E-M1.1, PEN-F und Fuji T-10. Freundlicherweise hat Olympus seinerzeit der E-M1 nachträglich Focusstacking und Focusbracketing spendiert und ich fing mit dem Stacken an.

Letztes Jahr bin ich dann, wegen meiner Frau, in die Mikroskopie mit einem alten Zeiss Standard WL eingestiegen, natürlich mit Fototubus und auch hier versuche ich mich seitdem im Stacken.

Über das Mikroskopie Forum bin ich dann an zwei Olympus Lupenobjektive gekommen und habe noch ein Novoflex Balgengerät bei ebay geschossen. Das habe ich jetzt alles noch nicht so lange und muss da auch manuell stacken. Mein ersten Versuche sind kläglich gescheitert, weil die Orchideenblüte als erstes Opfer scheinbar ruhig war, aber im Display deutliche Bewegungen ausführte (ich vermute mal durch Luftzug). Ausserdem waren meine Einstellungen ungleichmässig, so dass sich die Schärfeebenen nicht sauber überlagert haben. Letzteres und eine gewisse Faulheit waren dann der Auslöser für den Entscheid, ein automatisches System zu erwerben. Bis dahin kannte ich nur den Cognisys Stackshot und bin dann beim Nachforschen auf den Stackmaster gestossen, wo ich dann nach ein paar Tagen Nachforschung und Überlegungen eine Vorbestellung initiiert habe. Jetzt beginnt das Warten.

Neben Makro, Mikro und Stacking, liegt mein Schwerpunkt auf Landschaftsfotografie.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Jörg



zuletzt bearbeitet 08.12.2017 16:39 | nach oben springen

#2

RE: Hallo aus der Schweiz

in Mitglieder stellen sich vor 08.12.2017 13:22
von Rainer Ernst • 719 Beiträge | 1727 Punkte

Hallo Jörg,
vielen Dank für die ausfühliche Vorstellung.

Zum Thema "warten" kannst du ja mal zwischenzeitlich meinen Beitrag lesen
Wertvolles Warten

Gruß
Rainer


*
*
*

"Die Erinnerung an gute Qualität hält länger als die kurze Freude über einen niedrigen Preis°
nach oben springen

#3

RE: Hallo aus der Schweiz

in Mitglieder stellen sich vor 08.12.2017 14:08
von H.-J. Fritsch • 58 Beiträge | 242 Punkte

Hoi Rainer

Na ja, so schlimm ist es mit der Warterei nicht. Mir wird schon nicht langweilig, denn die Mikroskopie hält mich auf Trab, im Fotoclub warten einige Tätigkeiten auf mich, Frau und Kind wollen auch ihre Rechte, usw., usw., usw. Normalerweise könnte ich noch zwei Leute einstellen.

Gruss
Jörg


nach oben springen

#4

RE: Hallo aus der Schweiz

in Mitglieder stellen sich vor 08.12.2017 15:46
von Sboernemeyer • 196 Beiträge | 645 Punkte

Hallo Jörg,
Willkommen auch hier.
Gruß
Sven


... ich wollte noch Danke sagen ...
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 90 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 623 Themen und 1618 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen