#1

Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 12.08.2017 20:22
von MBurkhardt • 11 Beiträge | 21 Punkte

Hallo,

ich habe gerade Bilder derselben Mineralstufe mit 3 verschiedenen Objektiven aufgenommen.
Um sie besser vergleichen zu können, habe ich die gestackten Bilder gecropt, dass sie in etwa denselben Bildausschnitt zeigen (ca. 0,3mm Bildbreite).

Es sind folgende Objektive:
Nikon U20 NA 0,33
Mitutoyo M Plan Apo 20 NA 0,42
Nikon M Plan 40 ELWD NA 0,5

Das Mitutoyo Objektiv wurde zusammen mit einer Tubuslinse Raynox DCR-150 verwendet; die beiden anderen endlich korrigierten Objektive wurden direkt am Balgen verwendet unter Berücksichtigung der optimalen Abgleichlänge.

Die Beleuchtung wurde bei gleichbleibender Farbtemperatur 3000K in der Intesität so geregelt, dass die Belichtungszeit an meiner Olympus E330 jeweils 2 Sekunden betrug, um die Vibrationen durch den Auslöser unter Verwendung der Spiegelvorauslösung von 6 Sekunden möglichst gering zu halten.

Die Stackeinstellung erfolgte per Hand an einer Mikrometerschraube; ganz genaue Angaben zum Stackabstand kann ich nicht machen.

Anzahl der Bilder, die gestackt wurden und originale Bildbreite:
Nikon U20 NA 0,33: 18 Bilder 1,2mm
Mitutoyo M Plan Apo 20 NA 0,42: 15 Bilder 1,0mm
Nikon M Plan 40 ELWD NA 0,5: 36 Bilder 0,5mm

Die Bilder wurden mit Zerene Stacker gestackt ohne weitere Bearbeitung. Dann wurde nur ausgeschnitten um in etwa denselben Bildbereich zeigen zu können.

Die gestackten Bilder geben das wieder, was ich auch in den Einzelbildern gesehen haben.

Das Mitutoyo schneidet schlechter ab, als ich gedacht hätte. Vielleicht habe ich zu wenige Einzelbilder gemacht, diese sind aber im Vergleich mit den anderen Einzelbildern auch eher von schlechterer Qualität. Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier durch mehr Einzelbilder nicht wesentlich mehr Qualität erzeugt werden kann.








Was haltet ihr davon und gibt es Tips zur Verbesserung der Auflösung/Schärfe? Mal abgesehen von einer anderen verwacklungsfreien Kamera...

Gruß
Marko



zuletzt bearbeitet 12.08.2017 20:40 | nach oben springen

#2

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 12.08.2017 21:49
von Michel Fels • 21 Beiträge | 516 Punkte

Hallo Marko,
Die BB ist nicht die gleiche, von 0,5 auf 1,2 mm
die Auschnitte sind alle gleich, denke auf 0.5 mm gemacht,
der blaue Kristall scheint auf alle 3 Bilder gleich gross abgebildet zu sein
und doch jeder Objectiv vergrössert nicht gleich wie die anderen
da finde ich es schwierig für mich eine praktische Idee zu haben
vieleicht verpasse ich ein Element
Danke für das mitteilen dieser Arbeit
Grüss
mi


nach oben springen

#3

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 12.08.2017 22:34
von MBurkhardt • 11 Beiträge | 21 Punkte

Hallo Michael,

ja, die Originalbildbreite ist unterschiedlich.

Ich habe dann jeweils denselben Bereich ausgeschnitten, um die Abbildung des Details zu prüfen. Dieser Ausschnitt ist zwischen 0,3 bis 0,4mm breit.

Ich hatte nur erwartet, dass die Abbildungsleistung mit der NA der Objektive zunimmt. Mir scheint aber dass das Mitutoyo trotz der höheren Apertur keine bessere Auflösung im Vergleich zum Nikon U20 liefert. Das Nikon M Plan 40 mit der höchsten Apertur liefert meiner Meinung nach auch das Bild mit der besten Auflösung.

Gru?
Marko


nach oben springen

#4

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 13.08.2017 12:36
von Sboernemeyer • 196 Beiträge | 645 Punkte

Hallo Marko,
Das Mitu sollte über jeden Zweifel erhaben sein.
Es benötigt mit der Apertur eine Stackabstand von 0,001mm sprich 1um.
Von Hand wohl NIE zu erreichen.
Gruß
Sven


... ich wollte noch Danke sagen ...
nach oben springen

#5

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 13.08.2017 22:08
von Rainer Ernst • 719 Beiträge | 1727 Punkte

Hallo Marko,
ich erkenn da gleich mehrere Fehler.
Die BB muss folgendermaßen sein:
bei einem 20X Objektiv und einer Sensorbreite von 17,3mm sind das 17,3:20= 0,865mm
bei einem 40X sind das dann 0,43mm
Die Stackabstände sind viel zu groß und die Anzahl der Bilder zu wenig
In der Regel machen Fotografen mit den 20x Objektiven über 100 Fotos. Schau dir mal die Bildergalerie z.B. Clara an.
Die Schärfentiefe eines 20x Mitutoyo liegt bei 3,2 ym, also sollte der Stackabstand max. 2-3 ym sein.
Probier nochmal eine neue Bilderserie und optimiere erst mal deinen ABM.
Dann beachte folgendes:
3000K für die Beleuchtung sind sehr niedrig. Gute Leuchten arbeiten mit etwa 5700K. Je kürzer die Wellenlänge, desto höher ist auch die Auflösung.
Beim 40x Objektiv ist der Stackabstand bestimmt nicht größer als 0,5ym. Das von Hand kurbeln ist Wahnsinn.
Eine Mikrometerschraube hat als kleinsten Skalenwert 1/100. Da ist es äußerst schwierig ein ym gleichmäßig einzustellen. Besser hilft da eine 1000stel-Messuhr anzubauen.
Viel Erfolg bei den neuen Tests.
Dein Motiv ist außerdem nicht geeignet, um Objektive dieser Kategorie zu vergleichen.

Gruß
Rainer


*
*
*

"Die Erinnerung an gute Qualität hält länger als die kurze Freude über einen niedrigen Preis°


Folgende Mitglieder finden das Top:
Michel Fels
und
Edgar Müller
zuletzt bearbeitet 13.08.2017 22:11 | nach oben springen

#6

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 14.08.2017 12:52
von MBurkhardt • 11 Beiträge | 21 Punkte

Hallo Rainer,

danke für den Tip mit der Beleuchtung.
Ich habe 2 Schott-Leuchten, die ich um die Lampen zu schonen bisher immer mit ca. 3000K betrieben habe. Bei so stark vergrößerten Aufnahmen probiere ich demnächst mal aus mit etwa 5000 K zu arbeiten. Leider ist nur eine dieser Leuchten eine KL 1500 LCD, die andere ist ein älteres Modell und dort kann man keine genaue Kelvin-Einstellung vornehmen.

Zu den Stackabständen:

Hier noch mal die originalen, nur gestackten Bilder, und wenn vorhanden, der Maßstab (mm-Skala eines Lineals), den ich parallel aufgenommen habe:

Die Aufnahme mit dem Nikon M Plan 40:

Hier habe ich keinen Maßstag, aber man kann mit den anderen Bildern und ihren Maßstäben vergleichen.

Die Aufnahme mit dem Mitutoyo 20er:

Hier der Maßstab zum Mitytoyo:


Die Aufnahme mit dem Nikon U20:

Und der Maßstab zum U20:


Vielleicht sind es etwas zuwenige Bilder; die nötige Tiefenschärfe für die zentrale Kristallgruppe ist allerdings auch sehr gering.

Was für ein Objekt hältst du für geeigneter? Ein Objektmikrometer-Maßstab habe ich nicht da; der wäre wohl ideal.

Gruß,
Marko


nach oben springen

#7

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 14.08.2017 14:11
von Adalbert • 56 Beiträge | 581 Punkte

Hallo Marko,
geeignet wäre Test-Slide 3000 aber es gibt auch billigere Alternativen:
http://www.photomacrography.net/forum/vi...2954&highlight=
Danke und Gruß,
ADi



zuletzt bearbeitet 14.08.2017 14:11 | nach oben springen

#8

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 07.01.2018 13:21
von Sebastian Haschke • 80 Beiträge | 451 Punkte

Ich weiß ich hole einen uralt Thread hervor.
Aber als ich das nochmal gelesen habe, musste ich daran denken das Mitutoyos sehr stoßempfindlich sind und kaum 2 Objektive die selbe Leistung erbringen.
Vielleicht überprüfst du dein Mitutoyo mal mit einem gesichert funktionierenden.
Denn die Aufnahmen sind wirklich nicht besonders bei dem Mitu. Deshalb denke ich das du möglicherweise ein Fehlerhaftest besitzt!
Das muss man nichtmal sehen (Stosssschäden etc.)
Wenn du alles per Hand einstellst würde ich das Nikon bevorzugen, denn es ist nicht so anspruchsvoll und verzeiht mehr Ungenauigkeiten.
Beste Grüße,
Sebastian


nach oben springen

#9

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 07.01.2018 22:33
von MBurkhardt • 11 Beiträge | 21 Punkte

Hallo Sebastian,

danke für deine Nachricht.
Ich konnte das Problem in der Zwischenzeit ermitteln. Ein Vergleichstest mit einem gut funktionierenden Objektiv zeigte, dass meins auch in Ordnung ist.
Das Problem lag darin, dass ich keine Blende für das Mitutoyo hatte. Wenn man zwischen Objektiv und Balgen eine Blende einbaut und diese relativ weit schließt, sind die Ergebnisse gut.

Gruß,
Marko


Folgende Mitglieder finden das Top:
Sebastian Haschke
und
Sboernemeyer
nach oben springen

#10

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 08.01.2018 15:53
von Sboernemeyer • 196 Beiträge | 645 Punkte

Mit der Irisblende gegen vagabundierendes Streulicht arbeite ich auch
Entscheidend ist wo die Tubuslinse (ggf Raynox DCR-150) angebracht ist


... ich wollte noch Danke sagen ...
nach oben springen

#11

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 08.01.2018 16:06
von Sebastian Haschke • 80 Beiträge | 451 Punkte

Hallo Sven,
Was meinst du damit? Entscheidend ist wo die Tunuslinse angebracht ist?
Hallo Marko,
Schön das es nicht am Objektiv liegt!
Aber zu weit würde ich die Blende nicht schließen —> auflösungsverlust wenn zu weit geschlossen.
Gruß Sebastian


nach oben springen

#12

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 08.01.2018 17:30
von Adalbert • 56 Beiträge | 581 Punkte

Hallo Sebastian, hallo Sven,

Zitat
”Aber zu weit würde ich die Blende nicht schließen —> auflösungsverlust wenn zu weit geschlossen”


Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass wir das Thema bereits diskutierten haben und uns ziemlich einig waren, dass man die Blende nur dafür braucht, um während der Untersuchung des Objektes (z.B. während der Suche nach einem interessanten Motiv) die Blende schließen zu können (um das Bild dabei zu schärfen) aber dann beim Fotografieren, wieder zu öffnen, damit die Auflösung optimal ist.
Danke und Gruß,
ADi


nach oben springen

#13

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 08.01.2018 17:42
von Sebastian Haschke • 80 Beiträge | 451 Punkte

Nicht nur! Auch Streulichtunterdrückung ist ein wesentlicher Pluspunkt von Blenden.
Allerdings sollten sie nur so weit geschlossen werden, dass unerwünschte Strahlen ausgeblendet werden. Schließt man sie zu stark, gibt es
den von dir angesprochenen Auflösungsverlust.
Deshalb verwundert mich die Aussage, das die Blende Stark geschlossen werden musste...
Beste Grüße,
Sebastian


nach oben springen

#14

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 08.01.2018 17:59
von Adalbert • 56 Beiträge | 581 Punkte

Hallo Sebastian,
das mit der Streulichtunterdrückung wurde in Ami-Forum diskutiert (kann momentan nicht finden). Da waren die Meinungen auch geteilt. Angeblich sind Zylinder auf dem Objektiv (so, wie die Gegenlichtblenden bei normalen Objektiven) besser dafür geeignet.
Bei Mitus soll es gut funktionieren weil sie einen großen Arbeitsabstand haben und man nur ein paar Millimeter für den Zylinder verliert.

Marko schrieb aber, dass die Qualität der Einzelbilder schlecht war.
Vielleicht war die Tubus-Linse falsch eingestellt? (falsche Entfernung von dem Sensor).
Und dann noch die Entfernung der Mitus und NIKON-Objektive von der Tubus-Linse ist unterschiedlich. ( Mitus fast keine, NIKON gegen bzw. min.50mm)

Danke und Gruß,
ADi



zuletzt bearbeitet 08.01.2018 17:59 | nach oben springen

#15

RE: Vergleichtstest: Mitutoyo M Plan Apo / Nikon U20 / Nikon M Plan 40 ELWD 0,5

in Objektive 08.01.2018 22:37
von MBurkhardt • 11 Beiträge | 21 Punkte

Hallo,

ich warte derzeit noch auf einen Adapter für meine Kamera, später kann ich dann noch mal ein paar Aufnahmen zum Vergleichen mit und ohne Blende machen.

Alle angeführten Nikon-Objektive brauchen keine Tubus-Linse da sie endlich korrigiert sind.

Was sollte denn die optimale Entfernung von der Tubus-Linse (Raynox DRC 250) zum Sensor sein?

Das Mitutoyo-Objektiv ist grundsätzlich so nah an der Tubus-Linse wie es die von Rainer Ernst hergestellten Adapter ermöglichen.

Gruß,
Marko


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 623 Themen und 1618 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Ein eigenes Forum erstellen